Benutzerbereich
Wer ist gerade online?
Wir haben 7 Gäste online
Unsere Besucher
274630
HeuteHeute89
Diese WocheDiese Woche783
Diesen MonatDiesen Monat2670
GesamtGesamt274630
Start Tennis Aktuelles Abteilungsvers.

Bericht zur Abteilungsversammlung 2018

Bei der 29. Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis des SV Orsenhausen e.V. hat der Abteilungsleiter Benjamin Schiener durch das Vereinsjahr 2017 geführt. Er berichtete über die verschiedenen Arbeitseinsätze sowie die sportlichen und geselligen Aktionen.

Zu Beginn des Jahres wurde das Vereinsgelände wieder auf Vordermann gebracht und zudem in Eigenleistung auf den Plätzen 1 und 2 insgesamt 4 Entwässerungsrinnen und 2 Sickergruben angebracht. Die bisher schlechte Entwässerung nach eintretendem Starkregen konnte somit stark verbessert werden und somit eine Verzögerung einer Komplettsanierung der Plätze geschafft werden. Im Bereich zwischen den Plätzen 2 und 3 wurden für die Zuschauer zwei Sitzbänke mit Vereinsemblem angefertigt. Im weiteren Jahresverlauf konnten sich die Mitglieder auf und neben den Tennisplätzen treffen, zum Beispiel beim sonntagmorgendlichen Tennisbrunch, sowie auch bei öffentlichen Veranstaltungen, wie der Cocktailparty, dem BBQ-Event und dem Weinfest. Wie die Jahre zuvor war die Tennisabteilung am Orsenhauser Weihnachtsmarkt vertreten, bei dem wie in den Jahren zuvor neben Glühwein und selbstgemachtem Likör auch Krautschupfnudeln angeboten wurden. Durchweg alle Angebote wurden gut besucht und werden eine Fortsetzung in diesem Jahr finden.

Die Schriftführerin Sandra Heim ließ das Vereinsjahr 2017 noch einmal Revue passieren und ging in ihrem Bericht auf die wichtigsten Punkte ein. Die Mitgliederzahl beträgt derzeit 125 Aktive, 35 passive Mitglieder und 8 Personen im Schnupperstatus.

Die Kassiererin Anja Fick berichtete, dass das Jahr 2017 mit einem leichten Defizit abgeschlossen wurde.

Einen sportlichen Rückblick über die vergangene Saison gaben Peter Steinmayer sowie Jugendleiterin Anja Knopf vom Jugendwartteam.

Die Damenmannschaft spielte nach dem Durchmarsch von der Bezirksklasse 1 in 2015 über die Bezirksliga in 2016 in der Saison 2017 in der Bezirksoberliga. Die Damen schlossen die Saison nach drei Siegen und zwei Niederlagen auf einem hervorragenden 3. Platz in der Bezirksoberliga ab.

Die Herren 1 spielten nach dem erfolgreichen Klassenerhalt in der Saison 2017 weiterhin in der Bezirksklasse 1 und beendeten diese auf einem soliden 4. Platz. Die neu gemeldete Herren 2-Mannschaft, bei dem hauptsächlich die Nachwuchskräfte zum Einsatz kamen, startete in der Kreisstaffel 1. Die erwartet schwere Saison konnte mit 3 Siegen und 2 Niederlagen mit einem soliden 5. Tabellenplatz abgeschlossen werden.

Die Herren 40 spielten wieder in der Bezirksklasse 2. In einer engen Gruppe belegten sie mit zwei Siegen und drei Niederlagen den 4. Tabellenplatz.

In der Saison 2017, so Sportwart Peter Steinmayer, kann von einer erfolgreichen Verbandsrund gesprochen werden. Es gab in 2017 zwar leider keine Meistertitel im Aktivenbereich zu feiern, aber alle Mannschaften konnten Ihre Klasse halten.

Im Jugendbereich nahmen 30 Kinder und Jugendliche an der Verbandsrunde teil. Zusammen mit dem Nachbarverein aus Rot konnte eine Junioren-, eine Knaben,- eine Kids-Cup sowie eine Kleinfeldmannschaft gestellt werden. Dabei belegten die Junioren in der Bezirksstaffel den 4. Platz (3 Siege, 4 Niederlagen), die Knaben erreichten Platz 4 in der Bezirksstaffel (3 Siege, 3 Niederlagen), der Kids-Cup wurde dritter mit 4 Siegen und 2 Niederlagen und die Kleinfeldmannschaft landete leider auf dem letzten Rang (6 Niederlagen).

 

Um Nachwuchs zu gewinnen, wurde wieder eine erfolgreiche Kooperation mit der Grundschule Orsenhausen durchgeführt, wodurch abermals neue Spieler für die Jugend gewonnen werden konnten.

Zum Abschluss der Saison trafen sich die Kinder und Jugendliche zum Bändchenturnier und anschließendem Grillen auf dem Vereinsgelände und konnten so die Saison ausklingen lassen.

Der Breitensportwart Walter Schiedel berichtete über das gut besuchte Eröffnungsturnier, das Ende April stattfand. Die Hobbyrunde startete Mitte Mai in die zweite Runde und belegte nach verbesserter Spielleistung im Vergleich zum Vorjahr wiederum den letzten Platz.

Bei den Wahlen gab es keine Veränderungen. Alle Amtsinhaber stellten sich wieder zur Wahl und wurden von der Versammlung einstimmig für weitere zwei Jahre gewählt. Zur Wahl standen folgende Ausschussmitglieder: Stellvertretende Abteilungsleiterin Susanne Kohn, Platzwart Manuel Götz, Kassiererin Anja Fick, Breitensportwart Walter Schiedel und das Ausschussmitglied Manuel Hausner.

 

 

Bericht zur Abteilungsversammlung 2017

Bei der 28. Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis des SV Orsenhausen e.V. hat der Abteilungsleiter Benjamin Schiener durch das Vereinsjahr 2016 geführt. Er berichtete über die sportlichen und geselligen Aktionen und auch den verschiedenen Arbeitseinsätzen.

Zu Beginn des Jahres wurde das Vereinsgelände bei der obligatorischen Frühjahrssanierung durch seine Mitglieder wieder auf Vordermann gebracht. Er konnte auch über die neuen Tennisblenden von den Firmen Zimmerei Jöchle, Schreinerei Butz, Getränke Schoch und Bauelemente Bernd Nägele berichten, bei dessen Sponsoren er sich bedankte. Auch sei eine neue Eingangstüre zum Tennisplatz angeschafft wurde, eine elektrisch angetriebener Markise und Außenboxen für musikalische Unterhaltung, was sich bei der ein oder anderen Veranstaltung bereits bezahlt gemacht habe. Jedes Spiel der Fußball-EM wurde wieder im Tennisheim übertragen, was unter anderem in kulinarischer als auch geselliger Hinsicht ein voller Erfolg gewesen sei. Im weiteren Jahresverlauf konnten sich die Mitglieder auf und neben den Tennisplätzen treffen, zum Beispiel beim sonntagmorgendlichen Tennisbrunch und beim Forellenessen. Als fester Bestandteil im Jahresverlauf gehört auch der Orsenhauser Weihnachtsmarkt in seiner mittlerweile siebten Generation. Der Vorstand bedankte sich bei Erich Schiener und Burkhardt Ruscheck, die in tage-/wochenlanger Arbeit eine vereinseigene Verkaufshütte angefertigt haben, in der der Verkauf zum ersten Mal stattgefunden hat. Das Angebot mit Krautschupfnudeln, Glühwein und Likören fand wiederum reißenden Absatz. Beim 1. Neubürger-Empfang der Ortschaft in der Turnhalle Orsenhausen hatte sich auch die Tennisabteilung mit einem Stand vorgestellt. Aufgrund der schweren Unwetter im Mai und Juni sind die Tennisplätze des Nachbarvereins Rot nicht mehr bespielbar gewesen. Dem Verein wurde an zwei Tagen in der Woche jeweils ein Platz unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Zum Schluss des Berichtes bedankte sich Vorstand Benjamin Schiener bei seinen Ausschusskollegen für die hervorragende Zusammenarbeit sowie bei allen, die die Abteilung während des Jahres in jeglicher Form unterstützt haben.

Die Schriftführerin Irmgard Jöchle ließ das Vereinsjahr 2016 noch einmal Revue passieren und ging in ihrem Bericht auf die wichtigsten Punkte ein. Die Mitgliederzahl beträgt derzeit 114 Aktive, 34 passive Mitglieder und 15 Personen im Schnupperstatus.

Die Kassiererin Anja Fick berichtete, dass das Jahr 2016 mit Mehrausgaben in Höhe von rund 135 € abschlossen wurde.

Einen sportlichen Rückblick über die vergangene Saison gaben Peter Steinmayer sowie Jugendleiter Hermann Kohn. Die Damenmannschaft spielte nach dem Gewinn der Meisterschaft in der Saison 2015 und dem daraus resultierenden Aufstieg in der Saison 2016 in der Bezirksliga. Als Neuling galt zu Beginn die Devise möglichst gut abzuschneiden und sich in der neuen Liga zu etablieren. Die Damen konnten jedoch bei allen Begegnungen Siege verzeichnen und somit den damit verbundenen Meistertitel in der Bezirksliga feiern. Die Herren spielten nach dem Wechsel in eine 6er Mannschaft in der letzten Saison in der Bezirksklasse 1. Die erwartet schwere Saison konnte mit 2 Siegen und 4 Niederlagen mit einem soliden 5. Tabellenplatz abgeschlossen werden. Die Herren 40 wollten nach dem Abstieg aus der Vorsaison in der Saison 2016 in der Bezirksklasse 2 wieder angreifen. Knapp am Aufstieg vorbei schlossen sie die Saison auf dem 3. Platz ab. Insgesamt konnte somit im Verein eine erfolgreiche Verbandsrunde absolviert werden, eine ungefährdete Runde bei den Herren und ein sehr guter dritter Platz der Herren 40. Die Damen als Aufsteiger und Neuling in der Bezirksliga legten einen Durchmarsch hin und sicherten sich die nächste Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Bezirksoberliga.

Jugendleiter Hermann Kohn berichtete, dass im Jahr 2016 insgesamt 24 Kinder und Jugendliche am Tennisgeschehen teilgenommen haben. Zusammen mit den Nachbarvereinen FV Rot und dem TC Bußmannshausen konnten wieder eine 6er Junioren-, eine Knabe und eine Kleinfeldmannschaft gestellt werden. Die Junioren belegten den 6. Tabellenplatz in der Bezirksliga, die Knaben erreichten den 4. Tabellenplatz in der Bezirksliga und die Kleinfeldmannschaft den 4. Tabellenplatz. Um Nachwuchs zu gewinnen, wurde 2016 wieder eine erfolgreiche Kooperation mit der Grundschule durchgeführt, wodurch wieder neue Spieler für die Jugend gewonnen werden konnten. Wie auch in den letzten Jahren beendete Jugendleiter Hermann Kohn die Saison mit einem Zeltlager und Grillen am Lagerfeuer.

Der Breitensportwart Walter Schiedel berichtete über das Eröffnungsturnier mit Gelegenheit zum Schnuppertennis, das Ende April stattfand. Nach langjähriger Pause nahm eine komplette Neubesetzung wieder an der Hobbyrunde teil. Es wurde der 6. Platz belegt, welcher beim Saisonabschluss mit allen teilnehmenden Mannschaften in Bußmannshausen gefeiert wurde. Der Tennisbrunch im August sei wieder mit großer Teilnahme und vielseitigem Buffet bestens angenommen worden. Der kurz darauf folgende Saisonabschluss mit anschließender Cocktailparty wurde wiederum mit karibischem Flair, Cocktails und Lagerfeuer mit vielen Besuchern gefeiert. Das Abschlussturnier konnte aufgrund des Wetters nicht stattfinden.

Einige Änderungen haben sich bei den Wahlen ergeben. Hermann Kohn, der 10 Jahre das Amt des Jugendleiters innehatte, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Melanie Eberle und Anja Knopf konnten für dieses Amt gewonnen werden und werden dieses im Team übernehmen. Sie wurden einstimmig von der Versammlung gewählt. Ebenso stellte sich Schriftführerin Irmgard Jöchle, die dieses Amt ganze 12 Jahre ausgeübt hat, nicht mehr zur Wahl. Diese Lücke wird nach einstimmiger Wahl Sandra Heim schließen, die bisher als Beisitzern tätig war. Für dieses freigewordene Amt konnten Sabrina Fick und Christina Hörmann begrüßt werden. Als Kassenprüfer wurden Anne Mayer und Jochen Kohn vorgeschlagen und ebenfalls einstimmig gewählt. Der Vorstand Benjamin Schiener hat sich erfreulicherweise wieder zur Wahl gestellt und wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt genauso wie die Stellvertretende Jugendleiterin Elke Mazunov, Sportwart Peter Steinmayer, Beisitzer Michael Knopf und Pressewartin Sylvia Behrendt.

Abteilungsleiter Benjamin Schiener (rechts) bedankte sich bei der ausscheidenden Irmgard Jöchle für 12-jährige Ausschusstätigkeit als Schriftführerin und bei Hermann Kohn für 10-jährige Tätigkeit als Jugendleiter. Foto: privat

 

 

Bericht zur Abteilungsversammlung 2016

Bei der 27. Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis des SV Orsenhausen e.V. führte Abteilungsleiter Benjamin Schiener die anwesenden Mitglieder durch das Vereinsjahr 2015. Die Frühjahrssanierung der Tennisplätze als erste Aktion auf dem Tennis­gelände konnte unter Einsatz von vielen Helfern zügig erledigt werden. Ebenfalls im Frühjahr wurden neue T-Shirts und -hosen angeschafft. Die Outfits der Kinder- und Jugendlichen wurden erfreulicherweise komplett von der Firma Bauelemente Baur aus Laubach gesponsert. Im weiteren Jahresverlauf konnten sich Mitglieder - von jung bis alt - an weiteren Treffen auf und neben den Tennisplätzen gesellen, wie beispielsweise dem traditionellen Forellenessen. Als fester Bestandteil im Jahresverlauf gehört der Orsenhauser Weihnachtsmarkt in seiner mittlerweilen 5. Auflage, bei dem die Tennisabteilung die vielen Gäste wiederum mit Krautschupfnudeln, Glühwein und Likören verwöhnen konnte.

Zum Schluss des Berichtes bedankte sich Benjamin Schiener bei seinen Ausschusskollegen für die hervorragende Zusammenarbeit während des Jahres sowie bei allen, die die Abteilung während des Jahres in jeglicher Form unterstützt haben.

Die Schriftführerin Irmgard Jöchle ließ das Vereinsjahr 2015 noch einmal Revue passieren und ging in ihrem Bericht auf die wichtigsten Punkte ein. Die Mitgliederzahl beträgt derzeit 116 aktive und 32 passive Mitglieder.

Die Kassiererin Gerda Fick berichtete, dass das Jahr mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden konnte.

Einen sportlichen Rückblick über die vergangene Saison gaben Sportwart Peter Steinmayer sowie Jugendleiter Hermann Kohn. Die Damenmannschaft gewann ungeschlagen die Meisterschaft. Sie spielte nach zwei Jahren als 4er Mannschaft wieder mit einer 6er Mannschaft in der Bezirksklasse 1 und konnte sich in der neuen Liga mehr als behaupten. Die Herren gingen nach einem unerwarteten Aufstieg in der letzten Saison in der Staffelliga an den Start. Sie landeten auf einem hervorragenden 2. Platz, wobei sie sich nur aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses geschlagen geben mussten. Die Herren 40 konnten sich nach dem letztjährigen Aufstieg leider nicht in der Bezirksklasse 1 etablieren. Mit fünf Niederlagen und dem damit verbundenen Platz 6 war der Abstieg nicht zu verhindern.

Im Jugendbereich nahmen 18 Kinder und Jugendliche an der Verbandsrunde teil. Zusammen mit dem Nachbarverein FV Rot konnte man eine Junioren-, eine Knaben und eine Kleinfeldmannschaft stellen. Die Junioren belegten den 4. Tabellenplatz in der Kreisstaffel 1; die Knabenmannschaft erreichte den 5. Tabellenplatz in der Kreisstaffel 1 und die Kleinfeldmannschaft errang den 3. Tabellenplatz. Die Kooperation mit der Grundschule Orsenhausen trage so langsam Früchte, so dass letztes Jahr erfreulicherweise 9 Kinder zum Tennisspielen begeistert werden konnten. Die Saison wurde mit einem Zeltlager und Grillen am Lagerfeuer beendet. Jugendleiter Hermann Kohn und Sportwart Peter Steinmayer bedankten sich noch bei allen Spielern und Spielerinnen als auch bei allen Beteiligten, die durch Kuchen, Salate o.ä. zu einer gelungenen Verbandsrunde beigetragen haben. Hermann Kohn bedankte sich insbesondere bei den ausgeschiedenen Trainern Josef Mensch, Christian Baier und Lisa Jöchle sowie bei allen Eltern, die die Betreuung bei den Punktspielen übernommen haben

Breitensportwart Susi Kohn berichtete über das Eröffnungsturnier mit Gelegenheit zum Schnuppertennis das Anfang Mai bei schönem Wetter stattgefunden hat. Auch nach dem Tennisfrühstück im August wurden bei lachender Sonne so manche Punkte ausgespielt. Der kurz darauf folgende Saisonabschluss mit anschließender Cocktailparty wurde mit karibischem Flair und ebensolchen Temperaturen gefeiert.

Nach den Berichterstattungen erteilte der stellv. Vorsitzende des Sportvereins Orsenhausen e.V., Alexander Schwarz, nach einem einstimmigen Votum der Versammlung die Entlastung des Abteilungsvorstandes.

Einige Veränderungen haben sich bei den Wahlen ergeben. Susi Kohn wurde einstimmig zur stellvertretenden Abteilungsleiterin gewählt. Gerda Fick, die 14 Jahre in der Tennisabteilung das Amt der Kassiererin innehatte, hat sich nicht mehr zur Wahl zur Verfügung gestellt. Dieses Amt wird künftig von Anja Fick übernommen. Das von Susi Kohn freigewordene Amt des Breitensportwarts, in dem sie ganze 20 Jahre tätig war, wird nach einstimmiger Wahl Walter Schiedel übernehmen. Als neue Beisitzer wurden Sandra Heim und Manuel Hausner gewählt. Hermann Kohn stellt sich nochmals für ein Jahr als Jugendleiter zur Verfügung. Der Platzwart Manuel Götz wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt.

Abteilungsversammlung_2016
Auf dem Bild zu sehen sind von links nach rechts: Gerda Fick, Benjamin Schiener, Susanne Kohn

 

Bericht zur Abteilungsversammlung 2015

Bei der 26. Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis des SV Orsenhausen e.V. erinnerte Abteilungsleiter Josef Kohn an das Vereinsjahr 2014, das sehr arbeitsreich war, aber auch in sportlicher und geselliger Hinsicht für die Mitglieder und Anhänger der Tennisabteilung eine Menge mit sich brachte.

Zu Beginn des Jahres wurde das Vereinsgelände bei der obligatorischen Frühjahrssanierung durch seine Mitglieder wieder auf Vordermann gebracht. Der Sommer stand ganz im Zeichen der Fußball-WM. Um den Fans beste Bildqualität zu garantieren, wurde für das Tennisheim ein Beamer angeschafft. Dem Nachbarverein TA FV Rot wurde im vergangenen Jahr ein Platz zur Verfügung gestellt, da die Tennisplätze in Rot durch ein Unwetter nicht mehr bespielbar waren. Nach der Verbandsrunde fand das alljährliche Saisonabschlussfest für die Mannschafts- und Hobbyspieler statt. Dieses wurde zum ersten Mal in Verbindung mit einer Cocktailparty ausgerichtet. Hierzu fanden sich zahlreiche Gäste ein, sodass einer Neuauflage in diesem Jahr nichts im Wege steht. Zu einer tollen Veranstaltung hat sich der inzwischen vierte Orsenhauser Weihnachtsmarkt entwickelt, bei dem man sich wieder mit einem Stand beteiligte. Das Angebot mit Krautschupfnudeln, Glühwein und Likören fand reißenden Absatz. Zum Schluss des Berichtes bedankte sich Josef Kohn bei seinen Ausschusskollegen für die gute Zusammenarbeit während des Jahres sowie bei allen, die die Abteilung während des Jahres in jeglicher Form unterstützt haben.

Die Schriftführerin Irmgard Jöchle ließ das Vereinsjahr 2014 noch einmal Revue passieren und ging in ihrem Bericht auf die wichtigsten Punkte ein. Die Mitgliederzahl erhöhte sich erfreulicherweise und umfasst nun 118 aktive und 31 passive Mitglieder.

Die Kassiererin Gerda Fick berichtete, dass das Jahr mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden konnte.

Einen sportlichen Rückblick über die vergangene Saison gaben Sportwart Peter Fick sowie Jugendleiter Hermann Kohn. Nach dem Aufstieg der Herrenmannschaft in der Saison 2013 in die Bezirksstaffel 1, konnte man sich im letzten Jahr über einen hervorragenden 3. Platz freuen. Dieser reichte aus, um einen erneuten Aufstieg in die Staffelliga zu bejubeln. Ebenfalls den 3. Platz belegten die Herren 40 in der Bezirksklasse 2. Diesen erging es gleich wie der Herrenmannschaft. Als beste Gruppendritte spielen sie kommende Saison in der Bezirksklasse 1. Die Damenmannschaft spielte in der Staffelliga und belegte dort einen sehr guten 3. Platz.

Im Jugendbereich nahmen 20 Spielerinnen und Spieler an der Verbandsrunde teil. Da nicht genug Kinder und Jugendliche vorhanden waren, um alle Mannschaften selbst zu stellen, wurde mit den Nachbarvereinen TA FV Rot sowie TC Bußmannshausen eine Spielgemeinschaft gegründet. Mit insgesamt sechs Mannschaften ging man in die Saison. Am erfolgreichsten agierten die Juniorinnen 1, die in der Bezirksstaffel 1 ungeschlagen Meister wurden, sowie die Knaben, die in der Kreisstaffel 2 - ebenfalls ungeschlagen - den ersten Platz feiern durften.

Um Nachwuchs zu gewinnen, wurde eine Kooperation mit der Grundschule Orsenhausen ins Leben gerufen, die auch dieses Jahr vorgesetzt werden soll. Wie bereits in den Vorjahren wurde die Saison der Jugendlichen mit einem Zeltlager beendet. Am Ende ihrer Berichte bedankten sich Peter Fick und Hermann Kohn bei den Trainern Josef Mensch, Christian Baier, Joanna Mazunov und Lisa Jöchle sowie bei allen, die sich während der Verbandsrunde in jeglicher Art um die Betreuung und/ oder Verpflegung der Sportlerinnen und Sportler gekümmert haben.

Nach den Berichterstattungen erteilte der Ehrenvorstand des Sportvereins Orsenhausen e.V., Hubert Keller, nach einem einstimmigen Votum der Versammlung die Entlastung des Abteilungsvorstandes.

Einige Veränderungen haben sich bei den Wahlen ergeben. Nachdem der Abteilungsleiter Josef Kohn sich nach über 16 Jahren an der Spitze des Vereins nicht mehr zur Wahl stellte, konnte diese Position durch den bisherigen stellvertretenden Abteilungsleiter Benjamin Schiener wieder besetzt werden.

Nach 21 Jahren Ausschusstätigkeit kandidierte Peter Fick nicht mehr für den Posten des Sportwarts. Dieses Amt wird zukünftig Peter Steinmayer ausüben, der auch weiterhin als stellvertretender Abteilungsleiter tätig ist. Auch die beiden Beisitzer Richard Kempter (19 Jahre im Amt, davon einige Jahre als Jugendleiter) und Benjamin Frey (8 Jahre im Amt) stellten sich nicht mehr zur Wahl. Für diese konnten Walter Schiedel sowie Michael Knopf neu gewonnen werden. Für den bisherigen Pressewart Benjamin Schiener konnte Sylvia Behrendt neu im Ausschuss begrüßt werden.

Die restlichen zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder, Schriftführerin Irmgard Jöchle sowie Elke Mazunov, wurden von der Versammlung einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich der neue Abteilungsleiter Benjamin Schiener mit einem Weinpräsent bei den ausscheidenden Ausschussmitgliedern Richard Kempter, Peter Fick, Josef Kohn sowie Benjamin Frey. Für ihre 10-jährige Tätigkeit im Ausschuss erhielt Irmgard Jöchle einen Blumenstrauß überreicht.

Abteilungsversammlung_2015
Auf dem Bild zu sehen sind von links nach rechts: Richard Kempter, Peter Fick, Irmgard Jöchle, Josef Kohn, Benjamin Frey sowie Benjamin Schiener

 

Bericht zur Abteilungsversammlung 2014

Bei der 25. Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis des SV Orsenhausen e.V. erinnerte Abteilungsleiter Josef Kohn an das Vereinsjahr 2013, das sehr arbeitsreich war, aber auch in sportlicher und geselliger Hinsicht für die Mitglieder und Anhänger der Tennisabteilung eine Menge mit sich brachte.

Zu Beginn des Jahres wurde das Vereinsgelände bei der obligatorischen Frühjahrssanierung durch seine Mitglieder wieder auf Vordermann gebracht. Des Weiteren wurde die Firma Rogg beauftragt, neue Linien auf den Plätzen eins und zwei zu verlegen. Zu einer tollen Veranstaltung hat sich der inzwischen dritte Orsenhauser Weihnachtsmarkt entwickelt, bei dem man sich wieder mit einem Stand beteiligte. Am neuen Standort im oberen Schulhof fanden sich zahlreiche Gäste ein, sodass das Angebot mit Krautschupfnudeln, Glühwein und Likören reißenden Absatz fand. Zum Schluss des Berichtes bedankte sich Josef Kohn bei seinen Ausschusskollegen für die gute Zusammenarbeit während des Jahres sowie bei allen, die die Abteilung während des Jahres in jeglicher Form unterstützt haben.

Die Schriftführerin Irmgard Jöchle ließ das Vereinsjahr 2013 noch einmal Revue passieren und ging in ihrem Bericht auf die wichtigsten Punkte ein. Die Mitgliederzahl erhöhte sich leicht und umfasst nun 110 aktive und 28 passive Mitglieder.

Die Kassiererin Gerda Fick berichtete, dass das Jahr mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden konnte.

Einen sportlichen Rückblick über die vergangene Saison gaben Sportwart Peter Fick sowie Jugendleiter Hermann Kohn. Die Damenmannschaft belegte einen hervorragenden zweiten Platz der zum Aufstieg in die Staffelliga berechtigt, nachdem man im letzten Jahr erstmals eine Vierer-Mannschaft hatte melden müssen. Noch besser machten es die Herren, die den Meistertitel in der Kreisstaffel 1 erringen konnten. Nicht so erfolgreich lief die Saison bei den Damen 40, die die Saison im Mittelfeld beendeten. Aufgrund der Verletzungsmisere war der Abstieg bei den Herren 40 leider nicht zu verhindern. Bedenklich stimmte Peter Fick zum einen, dass auch im letzten Jahr keine Vereinsmeisterschaften zustande gekommen sind sowie die Tatsache, dass es immer schwieriger wird, Mannschaften zu stellen. Nach der Verbandsrunde fand das alljährliche Saisonabschlussfest für die Mannschafts- und Hobbyspieler statt. Nach einem leckeren Essen konnte unter Flutlicht noch zum Schläger gegriffen werden. Im Jugendbereich nahmen 20 Spielerinnen und Spieler an der Verbandsrunde teil. Da nicht genug Kinder und Jugendliche vorhanden waren, um alle Mannschaften selbst zu stellen, wurde die seit mehreren Jahren bestehende Spielgemeinschaft mit dem FV Rot auch letztes Jahr erfolgreich fortgeführt. Mit insgesamt vier Mannschaften ging man in die Saison. Am erfolgreichsten agierte die Juniorenmannschaft, die auf dem ersten Platz in ihrer Gruppe landete. Um Nachwuchs zu gewinnen, wurde ein Schnuppertraining veranstaltet, bei dem vier neue Kids Gefallen am Tennisspielen gefunden haben. Der Saisonabschluss der Kinder und Jugendlichen fand letztes Jahr in Biberach im Kletterpark statt. Am Ende ihrer Berichte bedankten sich Peter Fick und Hermann Kohn bei den Trainern Josef Mensch, Christian Baier und Joanna Mazunov sowie bei allen, die sich während der Verbandsrunde in jeglicher Art um die Betreuung und/ oder Verpflegung der Sportlerinnen und Sportler gekümmert haben.

Nach den Berichterstattungen erteilte der Vorsitzende des Sportvereins Orsenhausen e.V., Wolfgang Mensch, nach einem einstimmigen Votum der Versammlung die Entlastung des Abteilungsvorstandes.

Einige Veränderungen haben sich bei den Wahlen ergeben. Abteilungsleiter Josef Kohn stellte sich nochmals für ein weiteres Jahr zur Verfügung, nachdem er sich im Vorjahr nur für ein Jahr hatte wählen lassen. Da sich der Platzwart Manfred Jöchle nicht mehr zur Wahl stellte, wurde eine Umbesetzung vorgenommen. Der bisherige stellvertretende Abteilungsleiter Manuel Götz wird zukünftig die Tätigkeit des Platzwarts übernehmen. Den Posten des stellvertretenden Abteilungsleiters teilen sich zukünftig Peter Steinmayer, bisheriger Beisitzer sowie Benjamin Schiener, der auch weiterhin das Amt des Pressewarts ausübt. Die restlichen zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder, Kassiererin Gerda Fick, Jugendleiter Hermann Kohn sowie Breitensportwartin Susanne Kohn wurden von der Versammlung einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich Abteilungsleiter Josef Kohn mit einem Weinpräsent beim ausscheidenden Ausschussmitglied Manfred Jöchle für seine über 12 Jahre andauernde Tätigkeit als Platzwart sowie bei Sportwart Peter Fick für seine 20-jährige Tätigkeit im Ausschuss.

Abteilungsversammlung_2014
Abteilungsleiter Josef Kohn (Mitte) überreichte Manfred Jöchle (rechts) sowie Peter Fick ein Präsent für ihre Ausschusstätigkeit
 
Kalender
<< Februar 2019 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728   
Termine
Partner
  • gold-ochsen.png
  • schoch_logo2.jpg